Einbruchmeldeanlagen

>> Alle 2 Minuten wird in Deutschland eingebrochen <<

 

Elektronische Sicherheitssysteme bieten eine sinnvolle Ergänzung zu mechanischen Sicherheitseinrichtungen, da sie über den Einbruch hinaus eine Reihe von weiteren Risiken mindern können. Für die Risikobereiche in Wohnhäusern, Wohnungen und Räumen mit wohnungsähnlicher Nutzung ist eine Gefahrenwarnanlage (GWA, Einbruchmeldeanlage) konzipiert, die die Detektion von Gefahren, wie Einbruch, Belästigung und Brand, in einer Anlage zusammenfasst. Gefahrenwarnanlagen dienen primär der Warnung des Betreibers und der betroffenen Personen sowie der Abschreckung von Tätern. Sie lassen aber auch einen Fernalarm an eine Hilfe leistende Stelle zu und können mit Funktionen für einen Personenhilferuf ausgestattet sein.

Mögliche technische Meldungen von Alarmanlagen:

  • Eindringen, Einbrüche oder sonstige Bedrohungen
  • Brandrauch
  • Gas, Wasser
  • Funktionsüberwachung von Stromkreisen (z. B. Kühl- oder Heizungsanlagen)
  • Störungsmeldungen von haustechnischen Anlage

Gemeinsam mit dem Kunden analysieren wir den Sicherheitsbedarf und die konkreten Anforderungen an das Einbruchmeldesystem. Je nach Bedarf planen, installieren, betreuen und warten wir die Systeme. Herstellerunabhängig empfehlen wir die Komponenten, die den Wünschen des Kunden und den geltenden Vorschriften am besten entsprechen.

Überfall- und Einbruchmeldetechnik

/**/